Alpaka-Wolle: wollweiche Naturtextilien.

Feinste Wollwaren für kuschelweiche Naturmoden: Ponchos, Capes, Socken, Schals, Decken, ...

Es gibt nicht viel Schöneres, als sich in kuschelweichen, wärmenden Naturtextilien an kühlen Tagen anschmiegsam einzuhüllen und sich rundum richtig warm zu fühlen.

 

Ob Ponchos, Capes, Socken, Schals und Decken - feine Auswahl an attraktiven Wollwaren für das Wohlfühlklima gibt es reichlich.

 

Die Naturfaser Wolle erhält man durch das Scheren von Tieren, die für die Produktion von Wolle gezüchtet werden.  Wolle ist ein nachwachsender Rohstoff, der schon seit Urzeiten große Bedeutung besonders für die Winterbekleidung hat.

 

 

 

Alpaka-Wolle - Edelwollware für Naturmode.

Die mit zu den edelsten Wollsorten gehörende Alpaka-Wolle wird von Wollkennern wegen der besonderen Vorzüge und des angenehmen Tragekomforts sehr geschätzt. Die Qualität der Alpakawolle ist extrem weich und sanft, sie kann direkt ohne Entstehung von Hautirritationen auf der Haut getragen werden. Für Wollallergiker ist die Alpaka-Wolle verträglich und kann von ihnen bedenkenlos getragen werden, da die Wollfaser über extrem wenig Wollfett (Lanolin) verfügt. Die antistatische Eigenschaft der Alpaka-Wolle verhindert eine statische Endladung.


ANZEIGE


Vorzüge von Wolle und Alpaka-Wolle

Wolle wärmt extrem gut und speichert die eigene Körperwärme. Sie kann keine Feuchtigkeit aufnehmen und befördert Feuchtigkeit somit schnell ab. Mit dieser Eigenschaft als Termischer Regler wird Wolle vorrangig für die Winter-Bekleidung eingesetzt. Die Wolle ist im hohen Maße Schmutz abweisend.

 

ANZEIGEN

Sich am Genuß von Lieblingsweine erfreuen und genießen.

 

ANZEIGE



 

 

auf Amazon:

Lieblingswein Cuveé Roséwein Halbstrocken 6 x 0,75 l

mehr Details>

 

auf Amazon:

Lieblingswein dreifach sortiertes Paket 6 x 0,75 l mehr Details >

auf Amazon:

Leonardo Lieblingswein Geschenkset für die BESTE FREUNDIN mit Namesgravur

mehr Details >

 


 

 

Einfaches Auslüften der Wollwaren an frischer und besser noch feuchter Luft vertreibt schlechte Gerüche und fördert die Selbstreinigung der Wolle. Sie brauchen ihr Lieblingsstück somit selten bis kaum zu waschen. Ein kräftiges Auslüften, vielleicht sogar über Nacht, reicht aus, um der Wolle wieder eine neue Frische zu verleihen. Falls doch mal ein Waschen mit Wasser und Wollwaschmittel notwendig ist, können sie es sicherlich simpel und schonend waschen, entweder im Wollwaschprogramm der Waschmaschine oder per Handwäsche.

 

 

Schonende Hand-Wäsche von Alpaka-Wolle.

 

Lieblingsstücke aus Alpakawolle werden im lauwarmen (bis 30 Grad) Wasser mit Wollwaschmittel oder Haarshampoo gewaschen. Dazu weicht man das Lieblingsstück einfach in handwarmes Wasser ein und zieht es leicht durch das Wasser. Ein Drücken und Reiben an der Wollfaser sollte man möglichst vermeiden, damit sich keine Knoten oder Verfilzungen bilden. Zum Trocknen legt man es auf ein Handtuch, dreht es einmal leicht ein und wieder aus. Anschließend wird es zum Trocknen waagerecht hingelegt.

 

Alpakas werden einmal im Jahr geschoren und geben ihre wertvolle Wolle für wärmende Naturmode her. Die Palette der Naturtöne der Wollfasern reicht von Tönungen wie reinweiß bis beige über braun und rotbraun bis zu grau und tiefschwarz. Dazu gibt es gefärbte Wollqualität wie pink, blau und eine Vielzahl anderer Töne.

 

Redaktion: Andrea Mühlisch

Sponsorenfotos: Abolengo, Beatrix Näsemann / Fotos: Kira Struck



Das könnte Sie auch interessieren.