Grazile Schönheiten: Bauernrosen und  Stockrosen.

Prachtblume mit traumhaften Blüten und etlichen Variationen.

Die hochwüchsige attraktive Prachtpflanze und typische Sommerblume nennt man liebevoll Bauernrose. Sie kann eine stattliche Größe von bis zu 2,2 m erreichen. Viele kennen sie auch als Stockrose, Stockmalve, Pappelrose oder Gartenstockrose.

 

In den meisten Bauerngärten mit traditionellen Buchsbaumeinfassungen, Holzzäunen und Holzgattern gehört sie als Blickfang dazu und stellt ihre ganze pompöse Schönheit durch Ihre großen farbenreichen Blütenbecher zur Schau.

 

Für Staudenbeete stellt sie eine echte Bereicherung dar. Sie reiht sich gerne neben passende Begleiter wie Frauenmantel oder Lavendel in eine harmonische Gartenidylle ein.

 

Radfahrer und Wanderer erfreuen sich immer wieder an den Anblick der verschiedenen Malvengewächse mit ihren auffälligen Blütenfarben, die entlang an Hausfronten und Hauswänden am Wegrand stehen.

 

 

Farbenreiche Blütenfarben

 

 

 

Angefangen von Blütenbecher in pink, weiß, beige, gelb, rot, dunkelrot bis hin zu tiefschwarz und gestreifte findet man je nach Stockrosensorte. Mittlerweile stehen sie nicht nur in ländlichen Bauerngärten, sondern auch in vielen anderen Gärten geschützt und einladend an Haustüren, Hauswänden, Gartenzäume, Gartentoren oder an Spalieren.

 

ANZEIGEN

auf Amazon:

Neue GARTENREISEN in England.

mehr Details >

 



ANZEIGEN

Stockrosen in besonders schönen Formen, Farben und Variationen.

 

auf Amazon:

lichtnelke - 10 Pflanzen Stockrosen/Malven (Alcea)

mehr Details >

auf Amazon:

lichtnelke - 5 Stk. ungefüllte Stockrosen Farbmix Bienenweide

mehr Details >

auf Amazon:

lichtnelke  - 7 Stk. Malven /Stockrosen - Mix Spezial Raritäten

mehr Details >


Farbenreichen Blütenkelche

Sommerzeit ist Stockrosenzeit

 

Die reichen auffälligen Blütenkelche der Stockrose öffnen sich im Sommer von Juli bis Oktober je nach Stockrosenart und entfalten ihren ganzen Charme.

 

Die Prachtpflanze findet sich meistens in Gesellschaft mit ihren eigenen Pflanzengenossen, denn sie vermehrt immer wieder durch eigene Aussaat und sät sich damit immer wieder neu aus. Sie neigt zum Verwildern.  

 

 

Vermehrung durch eigene Aussaat

 

Verpasst man die Aussaat und die Bildung neuer Jungpflanze, bilden sich Jahr für Jahr immer mehr schöne Bauernrosen, die Gartenecken und Gartenwinkel zieren.

 

Das kann sicherlich für einen Garten eine gewisse Eigenaktivität und individuelle Kreativität bedeutet. Falls das nicht erwünscht ist, versucht man die Pflanze in Maßen zu halten.

 

Redaktion+Foto: Andrea Mühlisch



Das könnte Sie noch interessieren.