Weihnachtsstern: Tipps rund um den Adventsstern.


Das leuchtende Weihnachtsrot der Weihnachtssterns ist ein Stimmungsmacher für die besinnliche kommende Adventszeit. Das intensive klassische Rot der schönen vorweihnachtlichen Zeit bringt Freude auf noch mehr und lädt zum Einbinden der Pflanze in die Weihnachtsdekoration ein. Der blühende Weihnachtsstern oder auch Christstern, Adventsstern oder Poinsettie genannt gehört zu den bevorzugten Zimmerpflanzen in Deutschland besonders während der Adventszeit.

 

Zum klassischen Rot gruppiert sich eine Vielzahl an verschiedenen Farbvarianten wie Creme, Rink, Rosé oder zweifarbige Schattierungen, teilweise mit zusätzlichen gewellten Blättern. Neue besondere Varianten gliedern sich im aktuellen Angebot ein. Mittlerweise gibt es sie in allen Wunschgrößen wie kleine Minis oder große Sorten. Als Schnittblume punkten sie in besondere Blumensträuße zur Weihnachtszeit. 

 

 

Tipps zur Pflege des Weihnachtsstern.

 

Damit sie viel Freunde und Spaß an Ihrem Weihnachtsstern während der gesamten Weihnachtszeit haben, zeigen wir ihnen die wichtigsten Tipps und Ratschläge zur Pflege der beliebten Zimmerpflanze.

 


Kaufen von Weihnachtssternen.

  • Kauft man seine Pflanze im Geschäft, sollten sie schon etwas genauer hinschauen. Zum Weihnachtsstern sollte man wissen, dass er stark auf Kälte reagiert und damit anfällig für kühle Temperaturen ist. Achten sie schon im Geschäft auf dem Standort der Pflanze. Steht sie optimal warm oder steht sie im zügigen Eingangbereich des Geschäftes, wo die Außenluft die Pflanze erreichen kann, ist hier Achtung geboten. Der Standort sollte nicht im kalten oder zügigen Bereich liegen, da die Pflanze auch keine Zugluft vertragen kann.


Transportieren von Christsternen.

  •  Für den sicheren Transport wäre eine je nach Außentemperatur vor Kälte schützende Verpackung wie das Einrollen in Blumenpapier oder der Transport im Karton möglich. Ein Kälteschock wird dadurch verhindert. Ein Schock zeigt sich schnell zu Hause ab, obwohl die Pflanze im Handel gesund aussah, wirft sie schon innerhalb kurzer Zeit ihre Blätter ab.

Standort des Weihnachtssterns.

  • Direkte Sonne hat schon so mancher Pflanze geschadet. Dies trifft auch auf den Weihnachtsstern zu. Er benötigt zwar einen hellen und warmen Standort, kann aber keine direkte Sonneneinstrahlung und Zugluft vertragen. Der Standort auf der Fensterbank wäre folglich kein günstiger Standort besonders, wenn sich unter der Bank noch eine Wärme bringende Heizung befindet. Das ständige Öffnen des Fensters zum Belüften des Raumes kann die Pflanze schädigen.


ANZEIGE

Weihnachtsstern gießen und tauchen!

  • Christsterne benötigen Wasser nur in Maßen und dass möglichst mit Wasser in Zimmertemperatur. Kaltes Wasser mag der Weihnachtsstern nicht, weil er kälteempfindlich ist. Zu häufiges und starkes Gießen des Weihnachtssterns kann Staunässe und Fäulnis verursachen. Als beste Methode gilt das Wässern der Pflanze im Tauchbad. Ist die Pflanze fast trocken, wird sie getaucht und das überschüssige Wasser lässt man ablaufen. Anschließend stellt man die wieder zurück an ihrem Platz. Optimal ist das der dekorative Übertopf oder der Pflanzenteller.
  • In festlichen Weihnachtsarrangements, wo der Weihnachtsstern fest eingepflanzt und integriert, wird nur angemessen gegossen. Bitte ertasten sie vor dem Gießen die Beschaffenheit und prüfen die Feuchtigkeit der Erde. Ist sie Erde trocken oder der Weihnachtsstern fängt an, die Blätter hängen zu lassen, sollten sie die Pflanze etwas gießen. Bitte nur in Maßen und nicht zu viel.


Dünger für den Weihnachtsstern.

  • Versorgen sie ihre Pflanze mit dem notwendigen Volldünger. In der Wintersaison benötigt sie zweimal in der Woche Dünger. Nur so bleibt sie gesund und vital und erstrahlt in ihrer satten Farbe.


Weihnachtsstern Wolfsmilchgewächs giftig.

  • Der Weihnachtsstern zählt zu den Wolfsmilchgewächsen. Beim Schnitt des Weihnachtssternes tritt ein weißer Milchsaft aus. Der Milchsaft ist giftig für Mensch und Tier. Er kann zu vergiftungsähnlichen Erscheinungen und Störungen im Verdauungssystem führen und Reizung der Haut verursachen. In diesem Fall sollte die Giftinformationszentrale oder Erste-Hilfe oder ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

In der Advents- und Weihnachtszeit zählen Weihnachtssterne mit seinen festlichen Blütensternen mit zu den populärsten Zimmerpflanzen.

 

Sie lassen sich durch ihren Charme und durch die Leuchtkraft ihrer Farben in die weihnachtliche Dekoration einbinden. Sattes Grün, satten Rot oder zarte Farbnuancen - wer möchte probiert es einfach aus.

Redaktion&Foto: Andrea Mühlisch

 



Das könnte Sie auch interessieren.